Senioren-Union Hamm diskutiert mit dem Europaabgeordneten Dennis Radtke

„Diese Europawahl ist eine Schicksalswahl“

Die große Bedeutung der Europawahl 2019 nahm die Senioren-Union (SU) Hamm zum Anlass, ihr Veranstaltungsprogramm für das neue Jahr mit dem Europaabgeordneten für das Ruhrgebiet Dennis Radtke zu starten. Rund 50 Teilnehmer konnte Kreisvorsitzender Lothar Binger dazu im Mercure Hotel begrüßen. In einer kämpferischen Rede forderte Radtke die Teilnehmer auf, den Europawahlkampf nicht vom Sofa aus zu beobachten, sondern bei Diskussionen in der Familie, bei Nachbarn und Freunden christdemokratische Positionen deutlich zu vertreten. „Diese Europawahl ist eine Schicksalswahl“, betonte Radtke. „Europa darf nicht in die Hände der Populisten geraten, denen es nur darum geht, Europa kaputt zu machen“, sprach Radtke mit Hinweis auf AfD-Beschlüsse Klartext.“ Vielmehr müsse es gelingen, am 26. Mai die demokratischen Kräfte zu stärken, damit ein geeintes Europa seine Interessen und seine Werte in der Welt mit einer starken Stimme verteidigen und ausbauen könne. Nicht nationaler Egoismus sondern partnerschaftliche Zusammenarbeit habe eine mehr als 70 Jahre andauernde Friedensphase ermöglicht.