„Mensch-Thomas-Tour“ der CDU Hamm im Lippepark gestartet

„Größtes Stadtentwicklungsprojekt der letzten Jahre“

Für Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann und die CDU Hamm war es ein Stück selbstverständlich, die „Mensch Thomas-Tour“ als offiziellen Wahlkampfauftakt im Lippepark zu starten: „Der Lippepark ist das größte Stadtentwicklungsprojekt der vergangenen Jahre. Nicht nur von den Menschen in Bockum-Hövel, Herringen und Pelkum wird der Park hervorragend angenommen. An manchen Tagen haben wir sogar das Problem, dass der Park überfüllt ist“, betonte Thomas Hunsteger-Petermann vor rund 70 Mitgliedern und Freunden der CDU Hamm, die sich zusammen mit dem Oberbürgermeister auf den Weg durch den größten zusammenhängenden Haldenpark des Ruhrgebiets machten. Gleichzeitig betonte der CDU-Spitzenkandidat, dass man den eingeschlagenen Weg konsequent weiterführen werde – und zwar in allen Bereichen der Stadt: „Wenn wir nicht selbst gestalten, dann werden wir gestaltet.“

Gestartet war die Gruppe am Kulturrevier Radbod in Bockum-Hövel. Dabei betonte der Oberbürgermeister mit Blick auf die Zukunft des St.-Joseph-Krankenhauses: „Wir werden nicht nur die medizinische Versorgung in Bockum-Hövel sicherstellen, sondern wir werden auch einen dauerhaften Leerstand zu verhindern wissen: Dass wir das können, haben wir hinlänglich bewiesen.“ Gleichzeitig forderte der Oberbürgermeister die Christdemokraten auf, bei allen Herausforderungen die Erfolge für Bockum-Hövel nicht  aus den Augen zu verlieren: „Auch für den Stadtbezirk Bockum-Hövel haben wir in den vergangenen Jahren viel erreicht: Ich denke nur an die zahlreichen Schulsanierungen oder die Neugestaltung des Rathauscenters. Bockum-Hövel ist heute ein schöner und attraktiver Stadtbezirk. Das Problem ,St. Jupp´ werden wir auch in den Griff bekommen.“ Ähnlich äußerte sich auch Vera Dunkel-Gierse als Bezirksvorsteherin von Bockum-Hövel: „Wenn ich mich hier so umblicke, dann tragen zahlreiche Projekte die Handschrift der CDU: Das Kulturrevier Radbod ist ebenso eine Erfolgsgeschichte geworden wie das Gewerbegebiet, in dem mittlerweile alle freien Flächen vergeben sind.“

Im weiteren Verlauf der ersten „Mensch-Thomas-Veranstaltung“ machte die Gruppe auch am Vereinsheim des SVF Herringen Halt. Dabei betonte CDU-Ratskandidat Peter Scholz das bürgerschaftliche Engagement vor Ort. Mit Blick auf den angestrebten Förderverein zur weiteren Aufwertung des Lippeparks betonte Scholz: „Wir werden nicht nur fordern – sondern wir wollen handeln, um dieses einzigartige Freizeitareal noch schöner für die Menschen zu gestalten.“ Darüber hinaus betonte Scholz, dass die CDU Herringen den Park mit Musik- und Kulturangeboten zusätzlich beleben wolle: „Das besondere Ambiente des Lippeparks ist wie geschaffen für solche Veranstaltungen!“ Mit mehr als 20 Einzelveranstaltungen führt die „Mensch Thomas-Tour“ bis Anfang September durch alle Stadtbezirke. Alle Termine sind hier https://www.cduhamm.de/Termine zu finden.