CDU macht mit Dennis Radtke Hammer Tag

Spaziergang mit Bürgern durch den Erlebensraum Lippeaue

Endspurt für Europa: Die CDU macht mit dem Europa-Abgeordneten Dennis Radtke einen Hammer Tag. Von morgens bis abends wird der Kandidat für das Europäische Parlament, der vor zwei Jahren auch die Betreuung der Stadt Hamm in Europaangelegenheiten übernommen hat, in Hamm unterwegs sein. „Wir stehen vor einer richtungsweisenden Entscheidung: Wollen wir ein menschliches und starkes Europa – oder wollen wir ein Europa, das von Populisten geführt wird, sodass nationale Interessen über allem stehen? Ich habe zu dieser Frage einen klaren Standpunkt. Ich will mich nicht vom Traum eines vereinten Europas verabschieden“, sagt der Europa-Abgeordnete Dennis Radtke, der als Christdemokrat für die Europäische Volkspartei (EVP) im EU-Parlament sitzt. Am Freitag, 17. Mai, kommt der überzeugte Ruhrgebietler nach Hamm, um sich vor allem über das Projekt „Erlebensraum Lippeaue“ zu informieren. „Dieses Projekt ist das beste Beispiel dafür, dass Europa etwas für die Menschen vor Ort tut. Ohne die finanzielle Unterstützung der Europäischen Union würde es dieses Projekt nicht geben – und auch nicht die beispielhafte Renaturierung der Lippe weiter östlich, die erst durch die Life-Projekte I und II möglich geworden sind,“ sagt CDU-Kreisvorsitzender Arnd Hilwig. Die beiden Life-Projekte waren mit 5,8 Millionen Euro aus Brüssel gefördert worden. Das aktuelle Projekt „Erlebensraum Lippeaue“ wird mit einem Betrag von 5,9 Millionen Euro unterstützt.
Der Spaziergang durch die Lippeauen – hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen – beginnt 17.30 Uhr auf dem Parkplatz des Ruderclubs Hamm (Jupp-Eickhoff-Weg 2). Im Anschluss stellt sich der Europa-Abgeordneten allen Fragen bei einem „Grill´n Chill an der Lippe“. Für die Veranstaltung beim Ruderclub Hamm bittet die CDU Hamm um Anmeldung per Mail an info [at] cduhamm.de oder telefonisch unter 02381/921920. Weitere Stationen am 17. Mai sind der Wochenmarkt in Bockum-Hövel (10 Uhr), der Wochenmarkt an der Liebfrauenkirche (11.30 Uhr) und der Marktplatz in der Hammer Innenstadt (14.30 Uhr). An den Infoständen wird auch CDU-Kreisvorsitzender Arnd Hilwig das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern suchen.