CDU Hamm setzt auf OB Thomas Hunsteger-Petermann und Arnd Hilwig

06.06.2020

Bei Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl großen Rückhalt in der Partei

„Wir werden den eingeschlagenen Kurs konsequent weiter fortführen“ und „diese Stadt ist das beste Hamm, das es je gab“, betonte Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann gewohnt selbstbewusst und kämpferisch bei seiner Bewerbungsrede als Kandidat der CDU zur Oberbürgermeisterwahl. Er lud alle Parteien ein, seinen erfolgreichen Weg mitzugehen“. Dabei kann das Hammer Stadtoberhaupt auf die Unterstützung seiner CDU bauen: Bei seiner fünften Nominierung zur Oberbürgermeisterwahl wählten ihn 154 der 156 (98,7 Prozent) anwesenden Vertreter.

Die Reserveliste der CDU zur Ratswahl wird vom CDU-Kreisvorsitzenden Arnd Hilwig angeführt. Der Volljurist wurde in der Alfred-Fischer-Halle einstimmig auf Platz 1 der Reserveliste gewählt. Große Geschlossenheit zeigte die CDU auch bei der Aufstellung der weiteren Kandidaten für die Wahlbezirke und die Reserveliste. Alle Bewerber wurden mit mindestens 95 Prozent gewählt.

Inhaltlich will die CDU den ökologischen Umbau in Hamm weiter vorantreiben. Dabei setzt Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann auf mehr Wald, mehr Niedermoore; mehr Photovoltaik und auf die Verbesserung der Radwegenetze. Außerdem will die CDU die Kriminalitätsschwerpunkte mit Videoüberwachung und durch Aufstockung des kommunalen Ordnungsdienstes sicherer machen. Zugleich soll die Stadtentwicklung mit dem neuen Drahtviertel und der weiteren Umsetzung der Großprojekte an Lippe und Kanal zusätzlichen Schwung erhalten.