CDU Hamm auf Landesparteitag

Scharrenbach mit bestem Ergebnis zur stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt

Sehr zufrieden ist die CDU Hamm mit dem Landesparteitag der nordrhein-westfälischen CDU in Bielefeld. CDU-Kreisvorsitzender Arnd Hilwig sagte: „Von Bielefeld geht das starke Signal einer geschlossenen und entschlossenen CDU in Nordrhein-Westfalen aus. Mit dem neuen Polizeigesetz, der grundsätzlichen Rückkehr zum Gymnasium nach neun Jahren und dem Bürokratieabbau für die Wirtschaft hat die CDU-geführte Landesregierung nach der gewonnenen Landtagswahl erste Wegmarken gesetzt. Daher war mit einem sehr guten Ergebnis für Ministerpräsident Armin Laschet bei seiner Wiederwahl zum Landesvorsitzenden der CDU zu rechnen." - Laschet hatte 96,3 % der Stimmen erhalten. Die Hammer CDU-Delegierten freuten sich besonders mit Ina Scharrenbach über die Wiederwahl zur stellvertretenden Landesvorsitzenden. Die 40jährige Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung hatte mit 91,6 % das beste Ergebnis bei der Wahl der Stellvertreter erhalten. Scharrenbach stammt aus Kamen und hatte bei der Landtagswahl im vergangenen Jahr im Wahlkreis Unna-Hamm für die CDU kandidiert. Im Landesvorstand der CDU Nordrhein-Westfalen wird Hamm weiterhin durch Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann vertreten sein. Hunsteger-Petermann ist Präsident des nordrhein-westfälischen Städtetages und Landesvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU. Neben den Personalentscheidungen beschäftigte sich der Landesparteitag mit Leben, Lernen und Arbeiten im digitalen Zeitalter.

Zum Foto: Gratulierten Heimatministerin Ina Scharrenbach zur Wahl zur stellvertretenden Landesvorsitzenden der CDU Nordrhein-Westfalen: CDU-Kreisvorsitzender Arnd Hilwig, Stefan Wünnemann, Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann, Maximilian Weißenberg, Johannes Ferstl, Klaus Schwennecker und Oskar Burkert (von links).